Hirtenberger Festtracht Rückenansicht mit Bogennähten

Hirtenberger Festtracht

Von am 13. Januar 2016 0 96 Views

Hirtenberger Festtracht

Hirtenberg ist eine Marktgemeinde im niederösterreichischen Bezirk Baden und besitzt eine eigene Festtracht.

Das Aussehen der Hirtenberger Festtracht

Hirtenberger FesttrachtDas Festdirndl aus Hirtenberg im Triestingtal hat eine recht einfache Grundform, die sich vom „Brustfleck“ mit angesetzten Trägern herleitet. Festlich wird diese Tracht durch die Stoffe und die Auszier durch Borten, die am Rücken, an den Trägern und am Vorderteil zu finden sind.

Der Leib ist aus kleingemustertem Seidenbrokat in Grüntönen, wird mit Metallknöpfen geschlossen und weist eine Gold- oder Silberborte auf.

Auffälliger ist der Rückenteil der Hirtenberger Festtracht, denn hier sind die Bogennähte, die mit dem Stoff des Leibs passepoiliert werden, reichlich mit Borten verziert. Die Träger und die Kanten des Ausschnitts weisen eine braune Passepoilierung auf.Hirtenberger Festtracht Rückenansicht mit Bogennähten

Der Rock besteht aus einem einfachen Wollstoff in Brauntönen. Die Schürze wiederum ist aus glatter, ungemusterter Seide, die leicht changierend sein sollte. Am schönsten ist die Schürze wie hier in Goldgelb, kann jedoch auch in anderen dazupassenden Farben gewählt werden.

Wie jedes Festtagsdirndl sollte der Rock knöchellang sein.

Dazu getragen wird eine Dirndlbluse mit Puffärmeln oder Schiebeärmeln.

Den Schnitt für die Hirtenberger Festtracht erhalten Sie bei der Volkskultur Niederösterreich (Trachtenblatt Nr. 15).

Bilder: Sascha Osaka

Die Hirtenberger Festtracht hat eine einfache Grundform und wird durch die verwendeten Stoffe und die besonders am Rücken reichliche Auszier durch Bogennähte festlich.

Blogheim.at Logo Cookie Consent mit Real Cookie Banner