Einzigartige Weihnachtsgeschenke – historischer Schmuck

Von am 24. November 2021 0 169 Views

Anzeige

Alle Jahre wieder – das Weihnachtsfest steht vor der Tür und so stellt sich bei vielen nicht nur die Frage „was soll ich schenken?“, sondern auf der anderen Seite auch „was soll ich mir wünschen?“.

Wer dann das Besondere liebt, etwas Unverwechselbares sucht, das es nicht vielfach gibt, sondern das in dieser Form nur einmal existiert, der ist bei der Halsbandaffaire genau richtig, denn die antiken Schmuckstücke sind immer Einzelstücke, sind Unikate aus längst vergangenen Zeiten, die bis heute gesuchte Pretiosen sind und in ihrer Zeitlosigkeit und feinen Handwerkskunst Herzen höher schlagen lassen.

Antikschmuck zu verschenken beweist Stil, Individualität und ein feines Gespür für die Wünsche der Beschenkten!

Einzigartige Weihnachtsgeschenke
– historischer Schmuck von der Halsbandaffaire

Zum Beispiel ein Belle Epoque Collier aus der Zeit um 1910 ist ein wunderbares Geschenk. Besetzt mit Altschliff-Diamanten glitzern diese beiden Exemplare edel im Dekolleté.

Das linke Collier zeigt ein Schleifenmotiv und ist besetzt mit insgesamt ca. 1,9 Karat Diamanten; das rechte hat zwei elegante navetteförmige Pendel und ist besetzt mit zusammen ca. 1 Karat Diamanten.

Ein historischer Diamantring ist auch immer ein besonders individuelles Geschenk, vor allem wenn er so einzigartig ist wie etwa diese drei Beispiele.

Der linke Ring in Marquise-Form ist hierbei das älteste Stück, er stammt aus der Zeit um 1800 und ist mit Diamantrosen besetzt.

Der mittlere Ring entstand um 1910 und ist mit seiner eleganten Form typisch für diese Zeit.

Und das rechte Exemplar wirkt mit seiner schlichten spitz-ovalen Form, die man auch Schiffchenform nennt, an der Hand extravagant und zurückhaltend zugleich.

Historische Ohrringe sind unglaublich beliebt und sehr gesucht.

Dieses Paar ist besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 2 Karat und stammt aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Diamanten sitzen in geschwärztem Silber und funkeln festlich am Ohr.

Eines der individuellsten Geschenke überhaupt ist ein Medaillon-Anhänger, in dem im Inneren kleine persönliche Gegenstände wie etwa ein Foto oder eine Haarlocke zur Erinnerung aufbewahrt werden können.

Dieses Exemplar stammt aus Österreich, entstand um 1900 und ist sehr schlicht und wirkungsvoll mit einem großen Altschliff-Diamanten besetzt.Ein Armband aus der Zeit des Jugendstils ist ebenfalls ein Geschenk, mit dem man viel Freude bereiten wird.

Dieses hier ist aus Gelbgold und ist besetzt mit schmalen navetteförmigen Saphiren und in der Mitte einem kleinen Diamanten. Sein Entwurf ist typisch für die verspielte und zugleich schlichte Formensprache des Jugendstils.

Anhänger sind Schmuckstücke, die man häufig und vielseitig tragen kann und deshalb als Geschenke sehr beliebt sind.

Vor allem, wenn sie dann noch durch ihr langes Leben solche Unikate sind, wie etwa dieses Beispiel. Es stammt aus England aus der Zeit um 1910, ist in Gold gearbeitet und mit Amethysten besetzt.

Der historische Schmuck der Halsbandaffaire ist fachkundig von Kunsthistorikern zertifiziert und geprüft und vom Goldschmiedemeister aufgearbeitet. Das Besondere ist, dass es jedes Stück nur einmal gibt. Individueller und nachhaltiger geht es nicht.

Und wer ein antikes Schmuckstück verschenkt, verschenkt auch immer ein Stückchen kostbare Geschichte. Klicken Sie hier zum Online-Shop der Halsbandaffaire. >>>

Blogheim.at Logo WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner