Welches Hemd zur Lederhose?

Von am 6. August 2014 0

Auch die beste Lederhose kann das Outfit eines Mannes nicht vollständig machen, wenn das passende Trachtenhemd fehlt.

Echte Männer, die im Bierzelt, in der Freizeit oder sogar auf einer Hochzeit glänzen möchten, sollten auf ein hochwertiges Trachtenhemd setzen.

Es lässt sich vielseitig kombinieren und drückt subtil Ihre Wertschätzung gegenüber der Tradition aus. Das richtige Hemd ist ein Must-Have für jeden modebewussten Mann.

Bei der Vielzahl an Trachtenhemden stellt sich auch so mancher Mann die Frage, welches Hemd er denn zur Lederhose tragen soll.

Die Wahl des richtigen Hemds zur Lederhose kann das Erscheinungsbild des gesamten Outfits entscheidend beeinflussen.

Ein passendes Hemd kann das Outfit komplettieren und den Träger attraktiver wirken lassen.

Ein unpassendes Hemd kann hingegen das Gesamtbild stören und den Träger unvorteilhaft aussehen lassen.

Aus diesem Grund sollten bei der Wahl des Hemds verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, wie beispielsweise der Stil und die Farbe der Lederhose sowie persönliche Vorlieben und Anlässe.

Pfoad oder Karo-Hemd zur Lederhose?

Es gibt verschiedene Hemdenarten, die zur Lederhose passen.

Trachtenhemden sind eine klassische Wahl für eine Lederhose. Charakteristisch sind oft der Stehkragen, die Knopfleiste, die Knöpfe und die Stickereien. Es gibt sie in verschiedenen Farbvariationen und Ausführungen und kann natürlich je nach Region oder Anlass große Unterschiede aufweisen.

Das weite Leinenhemd – auch Pfoad genannt – ist das traditionelle Hemd zur Lederhose. Es ist klassisch naturfarben oder weiß und kann mit Ihren Initialen bestickt werden.

Diese Trachtenhemden sind etwas weiter geschnitten und verfügen über eine halbe Knopfleiste oder rustikale Schnürung im Brustbereich. Die traditionellen Knöpfe bestehen aus Hirschhorn und unterstreichen den traditionellen Look.

Sagen Sie übrigens niemals der oder das Pfoad – es heißt die Pfoad!

Aber auch die aktuelle Trachtenmode bringt eine große Auswahl an Möglichkeiten mit sich. Die Vichy-Karohemden sind jedenfalls top-aktuell und je nach Körperbau weiter oder auch figurnah (slim fit) geschnitten.

Da natürlich das Karo in unterschiedlichsten Farben gehalten sein kann – also nicht nur eine Farbe mit Weiß kombiniert, sondern durchaus auch mehrfarbig – ergeben sich so eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten je nach Anlass. So können beispielsweise modebewusste Männer ihre Stutzen farblich auf das Hemd abstimmen.

Jeanshemden und Hemden mit Stehkragen sind weitere Optionen. Jeanshemden verleihen dem Outfit eine gewisse Lässigkeit und können gut mit einer kurzen Lederhose kombiniert werden. Hemden mit Stehkragen wirken besonders elegant und sind eine gute Wahl für festliche Anlässe.

Kurzarm oder Langarm?

Langarmhemden eignen sich besonders für festlichere Anlässe oder kühlere Temperaturen.

Hier werden neben den klassischen Trachtenhemden auch immer öfter moderne in schlichten Farben und Mustern getragen.

Kurzarmhemden hingegen sind eine gute Wahl für warme Tage oder wenn ein lässiger Look gewünscht ist.

Hier ist eine beliebte Alternative auch ein T-Shirt, das mit Sneakers kombiniert wird.

Ein Klassiker des Wiesn-Outfits für Männer ist zweifellos das langärmelige Trachtenhemd. Doch wenn es draußen immer wärmer wird, kann das Hemd schnell unbequem werden.

Hier bietet sich eine einfache Lösung an: das Umkrempeln der Ärmel. So wird aus dem langärmligen Hemd im Handumdrehen ein kurzärmeliges Hemd mit luftigerem Tragegefühl.

Welche Hemdfarbe passt zur Lederhose?

Die farbliche Abstimmung des Hemds zur Lederhose ist ebenso wichtig wie die Wahl der Hemdenart.

Eine harmonische Farbabstimmung kann das Outfit perfektionieren, während eine falsche Farbwahl das Gesamtbild stören kann.

Bei der Hemdfarbe sollte man darauf achten, dass man das Outfit nicht mit zu vielen Farben überlädt.

Es ist wichtig, dass man die Hemdfarbe auf die Stickerei der Lederhose, die Socken und die Weste abstimmt, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Wenn man bereits Stutzen, Stickerei und Weste in derselben Farbe trägt, sollte man das Hemd in einer neutralen Farbe wählen. Ein Hemd in Weiß, Natur, Hellblau oder Grau mit wenigen Farbakzenten eignet sich hierbei besonders gut.

Alternativ kann man das Prinzip der Komplementärfarben anwenden, das bedeutet Farben zu wählen, die sich im Farbkreis gegenüberliegen. Zum Beispiel kann man ein grünes Hemd zu einer braunen Lederhose tragen.

Es ist jedoch auch wichtig, dass die Hemdfarbe zum eigenen Hautton passt. Jedes farbige Kleidungsstück reflektiert das Licht in verschiedenen Wellenlängen, was dazu führen kann, dass die Haut blass erscheint.

Um die richtige Hemdfarbe zu finden, sollte man das Hemd vor einen Spiegel halten und prüfen, ob die Haut leuchtet oder eher müde und abgespannt wirkt.

Die Wahl der Hemdfarbe hängt maßgeblich von den individuellen Vorlieben und dem Anlass ab. Man sollte sich daher stets für ein Hemd entscheiden, das einem selbst gefällt und mit dem man sich wohlfühlt.

So sitzt das Hemd richtig – Passform

Die Passform des Hemds ist ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Wahl des Hemds zur Lederhose berücksichtigt werden sollte. Hier sind verschiedene Passformen erhältlich, um unterschiedlichen Körperformen gerecht zu werden.

Um Ihr Outfit zur Lederhose perfekt zu machen, sollten Sie darum unbedingt auf den richtigen Schnmitt achten.

Neben dem klassischen weit geschnittenen Trachtenhemd sind auch Passformen wie Slim Fit, Regular Cut und Lose Fit erlaubt und können hervorragend mit der Lederhose kombiniert werden. Die Wahl des richtigen Schnitts hängt jedoch stark von Ihrem Körperbau ab.

Für untersetzte Herren eignet sich beispielsweise ein Comfort Fit Hemd, welches einen stärker ausgeprägten und stattlich weiten Schnitt aufweist. Hierbei wird genug Platz geboten, um bequem in der Hemd- und Lederhosenkombination zu sitzen.

Ein Regular Fit Hemd ist für Männer mit normaler bis leicht stattlicher Figur geeignet. Diese Passform ist eher klassisch und fällt normal aus.

Für Männer mit normaler bis schlanker Figur ist ein Modern Fit Hemd geeignet, das körperbetont und tailliert geschnitten ist. Dies verleiht dem Träger eine elegante und moderne Optik.

Wenn Sie sehr schlank sind, könnte ein Slim Fit Hemd die richtige Wahl sein. Diese Passform ist sehr schlank geschnitten und sitzt bei schlanken Männern hauteng. Es verleiht der Silhouette einen modernen und schicken Look.

Es ist wichtig, dass das Hemd bequem sitzt und ausreichend Bewegungsfreiheit bietet.

Tipp: Beim Sitzen darf der Stoff zwischen den Knöpfen nicht aufklaffen!

Welche Kragenformen gibt es?

Beim Hemd haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Kragenformen etabliert, die jeweils ihren eigenen Charakter haben und das Erscheinungsbild des Hemdes stark beeinflussen können.

Welchen Kragen Sie letztendlich wählen, hängt in erster Linie von Ihrem persönlichen Geschmack und der jeweiligen Gelegenheit ab.

Glücklicherweise bieten viele Onlineshops die Möglichkeit, Hemden nach Kragenform zu sortieren, um die Suche zu erleichtern.

Die wohl am weitesten verbreitete Kragenform ist der Kentkragen. Er hat eine mittlere Höhe und passt zu fast jedem Outfit, von formellen Anlässen bis hin zu lässigeren Anlässen. Dieser Kragen ist eine hervorragende Wahl für Männer, die einen klassischen, zeitlosen Look bevorzugen.

Ein weiterer Kragenstil, der besonders für festliche Anlässe geeignet ist, ist der Haifischkragen. Hierbei ist der umgeknickte Teil am Kragen weit gespreizt und erzeugt somit eine etwas aufregendere und modischere Note. Der Haifischkragen ist eine gute Wahl für Männer, die sich von der Masse abheben möchten.

Für Freizeit-Outfits bietet sich der Button-down-Kragen an. Hierbei sind die Spitzen des Kragens an das Hemd geknöpft. Diese Kragenform verleiht dem Hemd eine lässige Note und ist besonders für Freizeitaktivitäten und informelle Anlässe geeignet.

Eine vierte Kragenform ist der Stehkragen. Im Gegensatz zu anderen Kragenformen wird er nicht umgeknickt, sondern ist um den Hals aufgestellt. Er verleiht dem Hemd eine besonders elegante und formelle Note und ist deshalb häufig bei festlichen Anlässen oder in der Geschäftswelt zu finden.

Tipps fürs Styling des Trachtenhemds

Manche Herren stellen auch die Frage, ob das Hemd außerhalb der Hose getragen werden kann. Hier sind die Meinungen relativ eindeutig für in die Lederhose, da ja auch noch die Hosenträger darüber kommen könnten.

Eine Lederhose mit aufwändigen Stickereien passt hervorragend zu einem schlichten Hemd. Umgekehrt sollte ein auffälligeres Hemd eher mit einer schlichten Lederhose kombiniert werden.

Eleganter wird ein Trachtenhemd sofort mit einem passenden Gilet. In manchen Gegenden ist es sogar ein unverzichtbarer Teil des Outfits.

Wie trägt man eine Trachtenweste?

Man kann entweder die Weste und das Trachtenhemd farblich aufeinander abstimmen, unter dem farbigen Gilet einfach ein weißes Hemd tragen, oder das Hemd und die Weste in unterschiedlichen Farben stilsicher miteinander kombinieren.

Stilvoller & zeitloser Auftritt

Mit diesen Styling-Tipps und der Wahl des richtigen Hemdes für Ihre Lederhose können Sie sicher sein, dass Sie auf der nächsten Oktoberfest-Party oder einem anderen Trachtenfest stilvoll auftreten.

Dabei lässt sich schwer verhindern, dass man kleine oder größere Flecken auf dem Trachtenhemd bekommt. Bierflecken sollten umgehend mit warmem Wasser ausgewaschen werden.

Da die meisten Trachtenhemden für Herren aus Baumwolle bestehen, lassen sich andere Flecken auch einfach in der heimischen Waschmaschine entfernen.

Sollte dies nicht ausreichend sein, empfiehlt es sich, das Hemd in professionelle Hände zu geben und es einer professionellen Reinigung zu überlassen.

Das Trachtenhemd ist ein jedenfalls ein zeitloses Kleidungsstück, das sich vielseitig kombinieren lässt und somit zu einem wahren Allrounder wird.

Mit nur einem Trachtenhemd können verschiedene Looks kreiert werden, da es in vielen verschiedenen Materialien, Farben und Mustern erhältlich ist.

So lässt sich für jeden Anlass die passende Alternative finden, sei es zur Lederhose, zur Jeans oder sogar zu einer Hochzeit.

Egal welcher Anlass – ein Trachtenhemd verleiht jedem Mann eine stilvolle und elegante Note, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken.

Es ist ein unkompliziertes und dennoch sehr modisches Kleidungsstück, das in jeder Garderobe Platz finden sollte.

Bild: Original Salzburger, Gössl, Krüger, Spieth & Wensky

Blogheim.at Logo WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner